Die Geschichte der FFW Oberstreu

 „Bis zum Jahre 1870/71 wurde der Feuerschutz von de n staatlichen Stellen nicht gefördert. Es war Aufgabe der gemeindlichen Selbstverwaltung. Da es aber in den Gemeinden noch keine freiwilligen Wehren gab, musste eine Pflichtfeuerwehr aufgestellt werden. Ein Verzeichnis vom Oktober 1877 nennt 161 Männer aus Oberstreu, die laut §2 der Feuerlöschordnung … der gemeindlichen Pflichtfeuerwehr einzureihen waren. Jeder einzelne hatte im Brandfall bestimmte Aufgaben zu erfüllen: z.B. Wache bei den Dorftoren, Dienst beim Wasserpumpen an den einzelnen Dorfbrunnen, als Retter, als Dienst an der Spritze, die Streu stauen u.a.

Damals waren folgende Gerätschaften vorhanden:

1 Feuerspritze ohne Saugwerk (vierrädig)

6 Feuerleitern

124 Feuereimer

6 Feuerhaken

2 Löschspieße nebst Schlauch

 Seit dem 23.04.1876 gibt es bei uns die Freiwillige Feuerwehr Oberstreu. Es waren 29 junge Männer, die mit Eifer ihren Dienst versahen. Die Zahl der FFW-Leute erhöhte sich dann noch merklich. So waren es im Jahr 1882 72 Männer und 1924 sogar 142 Aktive.

Die Freiwilligkeit hatte auch einen Haken, denn wer keinen Dienst tun wollte, mußte Feuerschutzabgabe zahlen. Also ging man lieber zu den Übungen. Da war wenigstens was los!

 Im Laufe ihrer langen Geschichte hatte die Oberstreuer Wehr immer wieder Großeinsätze in der Brandbekämpfung, bei Hochwassern und anderen Katastrophen.

Eine immer bessere Ausbildung der Wehrmänner, eine Ausstattung mit immer leistungsfähigeren Löschgeräten war das erklärte Ziel der letzten Jahrzehnte. Dass diese ständige Leistungssteigerung sein musste, zeigte sich bei der Serie von Bränden Ende der 70er/Anfang der 80er Jahre des vorigen Jahrhunderts.

Die FFW hat als Wehr und auch als Verein durch eigene Feste, Veranstaltungen und durch Mitwirkung bei Anderen schon viel für das Gemeinschaftsleben in Oberstreu getan.“

 aus:

 Herbert Streit, Oberstreu - Ein Dorf in Franken, Gemeinde Oberstreu (Hrsg.), S.699-701, 2007

 Bezug über die Gemeinde Oberstreu möglich.

 

Liste der Kommandanten:

Jahr

1. Kommandant

2. Kommandant

1876

Ambros Heuring

 

1885

Vinzenz Mock

 

1888

Eugen Gottwalt

 

1892

Eduard Fuchs

 

1895

Christian Mock

 

1898

Sylvester Blum

 

1901

Franz Müller

 

1904

Florian Gottwalt

 

1910

Johann Fischer

 

1919

Adalbert Rether

 

1923

Michael May

 

1930

Hans Erhard

 

1946

Rudolf Heuring

 

1952

Ludwig Damm

Hubert Bieber

1959

Alois Dorst

Oswald Rether

1961

Alois Dorst

Richard Büttner

1966

Richard Büttner

Georg Müller

1977

Richard Büttner

Hermann Mock

1982

Hermann Mock

Richard Gottwalt

1994

Bernhard Wende

Roland Benkert

2006

Andre Euring

Martin Schmitt

2012

Andre Euring

Christian Floth

2018

Andre Euring

Julian Dytrt

Gott zur Ehr`, dem Nächsten zur Wehr`  -  Retten - Bergen - Löschen - Schützen

[Home] [Termine] [Jugendfeuerwehr] [Ausrüstung] [Gönner] [Verein] [Passive] [Einsätze] [Geschichte] [Kontakt/Impressum]